FANDOM


Pawlowsky1

Jutta Pawlowsky

Ihre Karriere bei der Fernsehansage begann relativ spät Mitte der 80er Jahre. Sie stieß zum Ansagekollektiv, nachdem die neugestaltete Spätausgabe der Aktuellen Kamera, die von ihr moderiert wurde, wieder aus dem Programm genommen worden war.

Ihr Markenzeichen war weniger die modebewusste Kleidung als die pointierte Ansageform – und so prägte sie wohl das klassische Motto der Ansage, als sie die Zuschauer zum Abendprogramm begrüßte: „Der Abend wird so schön, wie Sie ihn sich gestalten. An uns soll es nicht liegen, wir haben für Sie das passende Angebot parat..." – Wer wollte einer solch selbstbewussten Ansage noch widersprechen...?

Jutta Pawlowsky wurde nach dem Ende des Fernsehens der DDR weiter beschäftigt und erhielt bis zur Abwicklung des DFF sogar eine eigene kleine Vorabend-Quizsendung, „Gesehen - Gewußt - Gewonnen“ – oder einfach kurz „G-G-G“. Hier moderierte sie kühl, aber herzlich und befragte die Kandidaten zu DFF-Sendungen. In ihrer letzten Sendung vor der Abwicklung konnte sie ihre Trauer über das Ende des Adlershofer Fernsehens nur schwerlich verstecken und geriet leicht aus dem Konzept... Danach leitete sie ein Antiquitätengeschäft in Berlin...

ÜberschriftBearbeiten

Schreibe deinen zweiten Artikelabschnitt hier. Vergiss nicht Links zu anderen Seiten im Wiki hinzuzufügen.

ÜberschriftBearbeiten

Dritter Artikelabschnitt. Vergiss nicht den Artikel in eine Kategorie einzuordnen, damit andere Benutzer ihn leichter finden können.